Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00f2fa3/fuxtec.net/wp-includes/class-wp-post-type.php on line 597
Richtig Mulchen, gewusst wie, gewusst wann – Fuxtec.net – Gartengeräte vom Hersteller

Richtig Mulchen, gewusst wie, gewusst wann

Das Mulchen ist die bewusste Abdeckung des Gartenbodens. Damit soll in erster Linie der Wuchs von Unkräutern verhindert werden. Das Mulchen kann mit natürlichen Materialien, die bei der Gartenarbeit anfallen, umgesetzt oder auch mit Rindenmulch vorgenommen werden.

Rindenmulch oder andere Materialien?

Wenn der natürliche Look im Garten beibehalten werden soll, bietet sich Rindenmulch hervorragend an. Das dunkle Material bestehend aus zerkleinerter Rinde deckt den Boden vollständig ab. Daher bietet es sich vor allem auf Gartenwegen an, bei denen auch die Optik verbessert werden soll.

Mulchen – die Natur macht es vor

In der Natur ist der Boden ganzjährig bedeckt, verrottet dort und wird zu wertvollem Humus, der wichtige Nährstoffe für das weitere Pflanzenwachstum enthält. Das beste Beispiel ist der heimische Wald. Hier läuft man auf einer dicken und weichen Schicht von Blättern und totem Holz. In den Schichten leben Insekten und Bakterien, die für die Lockerung des Bodens sorgen und die Pflanzenteile zerkleinern.

Das Mulchen der Erdbeerbeete

Um den Boden vor Austrocknung zu schützen, werden zum Beispiel die Erdbeerbeete mit dem frischen Rasenschnitt gemulcht. Mit der Abdeckung erwärmt sich der Boden schneller, was das Wachstum der Pflanzen fördert. Auf diese Art reifen die Früchte auf dem schnell trockenen Grasschnitt und liegen nicht im Sand. Nach der Saison kann das abgetrocknete Gras in den Boden eingearbeitet werden. Bei regelmäßigem Mulchen ist eine Düngung des Bodens nicht mehr erforderlich.

Hilfreicher Rindenmulch für Blumenrabatte

Besonders zwischen Stauden oder Rosen wachsen Unkräuter schnell heran. Wird am Anfang der Gartensaison frischer Rindenmulch auf die Blumenbeete gegeben, entfällt die lästige und immer wiederkehrende Arbeit des Unkraut Jätens und der Bodenauflockerung. Bei der Bewässerung hält die abdeckende Schicht die Feuchtigkeit und reguliert den Wasserhaushalt der Pflanzen.

Bildnachweis: © lavizzara – Fotolia.com