Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00f2fa3/fuxtec.net/wp-includes/class-wp-post-type.php on line 597
Terraforming im kleinen Stil – Fuxtec.net – Gartengeräte vom Hersteller

Terraforming im kleinen Stil

Der Winter ist vorbei, die Bäume grünen in voller Pracht und der alte Garten erstrahlt wieder. Jetzt ist Zeit sich aktiv dem Terraforming des eigenen Garten zu widmen.

Terraforming Garten

Unter dieser Begrifflichkeit versteht man die Umgestaltung des Gartens, die Vitalisierung der Erde und die Bepflanzung. Denn über den Winter trocknet der Mutterboden aus und es mangelt an Nährstoffen für Pflanzen. Er braucht ab dem Frühjahr Pflege, damit die Pflanzen eine gute Basis haben. Warum die Pflege und das Terraforming Garten nicht miteinander verbinden?

Sich einen Überblick machen

Zu allererst sollte sich ein Überblick über die Situation im Garten verschafft werden, in welche Bereiche er aufgeteilt ist und welche Pflanzen vorhanden sind, wie beispielsweise Beete, Entspannungsinseln, reine Wiese, Zustand der Terrasse und Wege. Der Spielraum für Terraforming Garten ist groß: Haben neue Blumenpflanzen Platz? Kann eine neue Insel angelegt werden? Soll der alte Strauch ausgewechselt werden? Sind diese Fragen geklärt, kann sich eine gute Ausgangsbasis geschaffen werden, nachdem trockene Nutzböden wieder fruchtbar gemacht und vorhandene Bäume, Sträucher und Blumen beschnitten und gepflegt wurden.

Terraforming Garten beginnen

Jedes Jahr gibt es neue Trends für Gartenpflanzen, blumige Sträucher, zarte Rankenpflanzen oder bunt blühende Blumengewächse. Ein schöner Garten ist wie ein eigenes kleines Paradies, dass jeder selbst gestalten kann. Ratsam ist sich kleine Inseln im Garten für ein ruhiges Gesamtbild zu schaffen. Vielleicht findet eine romantische Bank oder ein schicker Rundbogen eine geeignete Stelle, die zum Verweilen einlädt. Durch Terraforming Garten kann mit einer Mischung aus dekorativen und nützlichen Pflanzen wie Stangenbohnen, Glockenrebe oder Kletterblumen so eine Insel ergänzt werden. Zu beachten sind stets die Pflegehinweise.

Schlussendlich kann die Wiese kann mit Samen ausgebessert werden, dass eine vollständig grüne Rasenfläche entsteht. Warum nicht mal eine Wildblumenmischung probieren und sich ein Stück gezähmte Wildnis in den Garten holen.

Bildnachweis: © Arsel – Fotolia.com