Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00f2fa3/fuxtec.net/wp-includes/class-wp-post-type.php on line 597
Wie legt man einen Gartenteich an? – Fuxtec.net – Gartengeräte vom Hersteller

Wie legt man einen Gartenteich an?

Der eigene Gartenteich – Wasserspaß und Biotop

Für viele Garten- und Grundstücksbesitzer ist das Wasserparadies eine Oase zur Entspannung. Pflanzen und Tiere haben dort ihren geschützten Lebensraum und auf den Menschen wirkt Wasser beruhigend.
Der Begriff Gartenteich umfasst unterschiedliche Arten der Gestaltungsmöglichkeit, von modern bis mediterran:

• Selbst angelegter Folienteich
• Fertiges Kunststoffwasserbecken verschiedener Formen und Größen
• Schwimmteich aus Beton als Wellness-Oase

Ob als Naturbiotop, Zierteich, Fisch- oder Badeteich: Es kommt auf die gewissenhafte Planung und fachgerechte Umsetzung an, damit der Gartenteich zu einem gelungenen Gestaltungselement im „grünen Wohnzimmer“ wird.
Die erforderliche Teichbauanleitung findet der Planer im Internet, in Gartenfachmärkten, bei Landschaftsgestaltern oder auch im Erfahrungsaustausch mit erfahrenen Praktikern, die bereits einen Gartenteich besitzen.

Gartenteich Planung – Standort – Material und Ausstattung

Damit das Vergnügen von langer Dauer ist, müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden. Je nach Gartentyp und die zur Verfügung stehende freie Fläche bestimmt die Größe des nassen Elements.
Wird ein Fischteich bevorzugt, muss er über eine ausreichende Tiefe (mindestens 80 Zentimeter an einer Stelle) verfügen, damit die Tiere im Winter nicht erfrieren. Informationen zu Wasserpflanzen wie Schilf, Seegras, Seerosen, Sumpfdotterblumen oder Wasserhyazinthen sollten im Vorfeld eingeholt werden, da auch davon die notwendige Wassertiefe abhängt.

Der Boden sollte frei von Wurzeln sein. Ein Standortmix aus Sonne und Schatten ist von Vorteil, aber nicht direkt unter Bäumen. Auch über die architektonische Gestaltung, Wasserspiele und Beleuchtungsakzente sowie Elektroanschluss für Zeitschaltuhr und Versorgungstechnik für gesunde Wasserwerte sollten in die Planung einbezogen werden.

Teichbauanleitung für Folien- und Fertigteich:

Der Folienteich lässt sich mit der flexiblen Teichfolie individuell formen. Der Umriss des Teiches wird zuerst mit Holzstückchen oder Strick markiert. Beachtet werden muss, dass die Ebene des Teichrandes eingehalten wird. Als Uferrand sollten etwa zehn Zentimeter für den Pflanzbereich hinzugerechnet werden. In die ausgehobene Erd-Grube, die frei von Steinen und Wurzeln sein muss, wird eine Schicht Bau-Sand als Untergrund eingebracht. Darauf Teich-Vlies und Teichfolie faltenfrei (wie bei einem Pool) verlegen, die einen halben Meter über den Rand reichen. Das ist erforderlich, da mit dem Einlassen des Wassers die Materialien nachrutschen. Als Uferbefestigung können runde Steine oder Hölzer verwendet werden, über die der Folienrand gezogen und mit Erde, Ziersteinen oder Kiesel aufgefüllt wird.

Die Teichbauanleitung für die Fertigteichwanne aus winterfestem Kunststoff ist für jeden realisierbar. Die Ränder des Behälters ergeben die Markierungen, nach denen etwas reichlicher der Boden ausgegraben wird. Der Untergrund, die Bodenglätte und das waagerechte Einsetzen des Fertigteiches sind Bedingungen analog zum Folienteich.
In beiden Arten können die Wasserpflanzen eingesetzt werden, bevor die vollständige Auffüllung mit Wasser erfolgt.

Professionelle Teichbauanleitung durch Fachfirma

Einen natürlichen Schwimmteich ohne Chemie zu planen, sollte von einer prädestinierten Firma realisiert und gebaut werden. Ein Living Pool kann einem klaren Bergsee gleichen, wenn Biofilter und entsprechende Technik installiert werden.
Für einen Teich derartig größerer Dimension ist auch andere Gerätetechnik notwendig als bei der Teichbauanleitung für den kleinen Teich an der Terrasse, bei der ein Spaten, eine Hacke und Schaufel sowie die Muskelkraft ausreichend ist.

Bildnachweis: © D. Ott – Fotolia.com